Allgemein

Der Search Engine Optimization Boost…

… hilft Ihnen maßgeblich beim Gefunden werden! Haben Sie gewusst, dass Google nach Ihrer Suchanfragen gar nicht im World Wide Web (www) nach den bestmöglichen Ergebnissen sucht? Nein? Ich weiß, das klingt jetzt gerade komisch, ist aber so! Aber nun mal langsam – es macht Sinn!

Premiere: Heute lesen Sie zum ersten Mal einen Blogbeitrag aus dem Hause MODRE der sich aus mehreren Teilen zusammensetzt. Es handelt sich hierbei um ein so ausführliches Thema, das man es dem entsprechenden Raum und Rahmen geben muss.

Google – so simpel – so einfach …

… so unentbehrlich und wichtig. Das höchste Ziel von Google ist es, seinen Nutzern in kürzester Zeit, die Ihren Suchanfragen höchstzutreffenden und bestmöglichen Ergebnisse darzubieten. Damit Sie in kürzester Zeit am Punkt sind! Damit Sie auch morgen noch die Dienste von Google nutzen. Damit Sie auch morgen wiederum Ziel für zielgruppenorientierter Werbung von Dritten per Google-Ads zur Verfügung stehen. Wofür Google natürlich Geld bekommt… Und die Anbieter Ihre Produkte verkaufen… Und Sie Ihre Bedürfnisse befriedigen …

SEO … der Weg in den Google Index…

Wie bereits erwähnt, sucht Google nach den möglichen Ergebnissen für Ihre Suchanfragen nicht im www. NEIN! Google such im Google Index. Was? Google Index? Ja genau. Der Google Index ist quasi eine Kopie vom Internet, nur das der Inhalt vorqualifiziert und als Kopie vom Original direkt bei Google intern auf einen derer Server aufliegt und für rasche Suchergebnisse zur Verfügung steht.

Ja genau: vorselektiert!

Wenn Sie Ihre Website mit tollem, relevantem, aktuellem Content befüllen, welche die Masse der Menschen als „relevant“ bezeichnen könnte, kommen Sie in den Google Index. Naja, neben dem, der Aktualität Ihrer Website und mehr als 200 weiteren Parametern anhand Google Ihre Website beurteilt, bekommen Sie einen entsprechenden Wert zugewiesen, den sogenannten „Qualitätsfaktor“!

Aber wie kommt man in den Google Index? Das ist gar nicht so schwer, wenn man einige wenige Grundsätze berücksichtigt. Es gibt hier einige drei relevante Player, die also dafür Sorge tragen, ob Sie in den Google Index kommen sollen bzw. wollen.

Hier wären …

  • die Robots.txt
  • der Google-Crawler (Google Bot)
  • Scheduler

Diese entscheiden gemeinsam, ob Ihre Website samt deren Inhalte „würdig“ für den Google Index ist.

Sie können sich das ganz einfach vorstellen. Es gibt für den Google Index einen sozusagen Bibliothekar. Der entscheidet was er in seine „Bibliothek“ auf nimmt und was nicht. Damit er aber weiß was es draußen in der weiten Welt Neues gibt, schickt er „Spione“ aus, die Google Crawler. Diese kommen immer wieder einmal auf Ihre Website und schauen was sich getan hat, und ob dies interessant für den Scheduler ist. Dafür hat der Crawler aber nur ein gewisses Zeitbudget, dass er zum Verbleib auf Ihrer Website hat. Damit dieser die wichtigen Infos bekommt, also Neuerungen und so, und sich nicht jedes Mal auf Neue mit Ihren AGB’s oder Datenschutzrichtlinien & Co die Zeit vergeudet, sagt man mittels der Robots.txt, was man dem Crawler zeigen will bzw. was er sich ansehen und ignorieren kann. So lenkt man die Aufmerksamkeit des Crawlers auf die wesentlichen Inhalte der Website.

Ist der Inhalt für Google „relevant“ schlägt der Crawler dem Scheduler dies vor, dieser beurteilt die Inhalte bzw. Neuerungen, und gibt diesem Content Raum im Index oder aber auch nicht.

Damit ich nun sagen kann was von meiner Website ich im Index haben will oder nicht, setzt man die Google Search Console ein. Mit Hilfe dieser und einem kleinen Tool darin, kann ich die Liste mit den gewünschten Indexeinträgen hochladen und so aktiv den Index von Google mitsteuern. Natürlich kann man so auch im Index vorhandene Inhalte entfernen lassen, um Platz für Relevantes zu schaffen

So einfach kann es sein….

… sich in den Google Index gut zu positionieren. Das dies die Basis für ein Erfolgreiches Google Advertising ist, übersehen viele. Denn jede Werbung, also Search Engine Advertising (kurz SEA) die man über Google macht, basiert auf der Basis des Rankings im Google Index. Wie bereits erwähnt, bekommt Ihre Seite eine Bewertung vom Scheduler, anhand Ihrer Websitequalität und dem Entsprechen der Google Vorgaben, den „Qualitätsfaktor“.

Der Qualitätsfaktor ist letztendlich dafür mitverantwortlich an welcher Stelle bzw. ob Sie überhaupt unter den ersten 4 Anzeigen präsent sind, wenn jemand nach Ihren Keywords gesucht hat… Aber das ist ein anderes Thema, dessen wir uns in einem eigenen Blogbeitrag gesondert widmen möchten, denn auch dem gehört ausreichend Raum gegeben.

Coming soon … Panda – Hummingbird – Penguin & Co…

Im Teil 2 des Blogs, also kommende Woche, beschäftigen wir uns mit dem Prozedere des Suchergebnisses! Was passiert, wenn ein Suchender einen Suchbegriff in die Google Maske eingibt. Wie also eine Google Ad entstehen kann und warum diese angezeigt wird oder nicht, und warum der Qualitätsfaktor so maßgeblich damit verbunden ist.

Das Themenfeld des digitalen Marketings ist sehr weitreichend und umfassen. Wir von WEBHOOLS sind Ihr Partner in Sachen digitalem Marketing & Digitalisierung. Mit einem guten Plan, einer ausgereiften Marketingstrategie, richtig platziert und im Background für den Ansturm gewappnet. Nur so lauten erfolgsversprechende Rezepte!

Wir freuen uns schon auf ein persönliches Kennenlernen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.